Starkes Immunsystem – Volle Kraft voraus

Immunsystem stärken

Kaum sinken die Temperaturen, steigt die Zahl der Schnupfennasen und Kratzhälse drastisch an. Bakterien und Viren wittern ihre große Chance. Deshalb ist Vorsorge jetzt besonders wichtig! Mit den natürlichen Methoden der Regulationspharmazie® stärken Sie gezielt Ihr Immunsystem und unterstützen so die körpereigene Abwehr. Los geht´s!

Immunfreund Darm
Inzwischen weiß man ziemlich genau, dass etwa 80% der Immunleistung vom Darm gesteuert werden. Mit einer Fläche von 500 m2 bietet er ein riesiges Areal für schädliche Keime. Doch keine Sorge, der Körper hat sich clevere Verteidigungsstrategien ausgedacht. Die Darmschleimhaut (Mukosa) bildet eine wichtige physikalische Barriere. Das Darm-assoziierte Immunsystem (GALT) ist gar die größte Ansammlung aktiver Immunzellen des Körpers. Und unser Darm-Mikrobiom (Summe der guten Bakterien) verhindert die Ansiedlung toxischer Erreger, fungiert als Trainingspartner des Immunsystems und produziert wichtige Stoffe, wie z.B. Vitamin B12, Folsäure und Vitamin K. Je vielfältiger das Mikrobiom, desto besser kann die Abwehr arbeiten. Ausgewählte Probiotika (keine Joghurts oder Immundrinks aus dem Supermarkt!) können einen wichtigen Beitrag für die Darmgesundheit leisten.

Immunfreunde Mikronährstoffe
Spurenelemente, Vitamine und Mineralstoffe nehmen erheblichen Einfluss auf die gesamte Immunleistung. Zink und Selen sind z.B. notwendig für die normale Funktion unserer „Killerzellen“. Selen wirkt als Antioxidans und ist ein wesentlicher Bestandteil des Zellschutzes. Zink kann das Eindringen von Erregern in die Zellen und deren Vermehrung hemmen. Vitamin D hilft bei der Umwandlung von harmlosen Immunzellen in aktive Killerzellen. Eisen, Vitamin B6 und B12 beeinflussen die Produktion von Antikörpern. Vitamin C dient als eine Art „Benzin“ für unsere weißen Blutkörperchen und regt die Reifung der Lymphozyten an. Und auch verschiedene Aminosäuren und Omega-3 beeinflussen das Immunsystem maßgeblich. Sie sehen – eine ausreichende Versorgung mit all diesen Stoffen ist ein absolutes MUSS für eine gut funktionierende Abwehr!

Immunfreund Pflanzenkraft
Bereits seit der Antike werden Heilkräuter zur Stärkung und bei den ersten Anzeichen einer Erkrankung eingesetzt. Echinacea (Sonnenhut), als Extrakt oder Tinktur, kann vorbeugend helfen und Mittel mit Holunderbeeren wirken Wunder bei den ersten Anzeichen einer Erkältung. Ein weiterer „heißer“ (und sehr leckerer) Kandidat ist Ingwer, ob als Tee oder zur Verfeinerung so mancher Suppe. Hagebutte und Sanddorn gehören zu den heimischen „Kraftprotzen“ und liefern wichtige Vitamine. Ansonsten empfehlen wir gerne Thymian, Salbei, Kamille oder Rosmarin. Wie wäre es mit einem stärkendem Bad?!

Bild: © Trueffelpix – stock.adobe.com

Menü