Unsere grüne natürlich-Apotheke

Glücksklee

Mit der Gesundheit ist das so eine Sache. Jeder wünscht sie sich bis ins hohe Alter. Doch wäre es nur so einfach, wie es klingt. Stress und Hektik in den letzten Monaten, wenig Zeit für Sport und Bewegung, das Kochen muss nicht selten rasend schnell gehen und manch einer kann nicht ohne die Zigarette zum Dampf ablassen…

Natürlich kann Ihnen niemand eine Garantie für ewige Gesundheit geben. Einige Erkrankungen sind schlicht erblich bedingt. Und gegen einen Arm- oder Beinbruch ist sowieso kein Kraut gewachsen. Die gute Nachricht: Die Geschichte Ihrer Gesundheit können Sie auf ganz vielen Seiten selbst schreiben!
Sodbrennen, Kopfschmerzen, Darmbeschwerden, Infektanfälligkeit, Hautprobleme, Müdigkeit und vieles mehr – kennen Sie diese Beschwerden? Oft werden die „kleinen Zipperlein“ im Alltag ignoriert. Dabei will Ihnen der Körper ein erstes Warnsignal „Achtung, hier stimmt was nicht“ geben!

Eine schwerwiegende Diagnose ist bei genauerem Hinsehen nicht selten die Summe gesundheitlicher Störungen über einen langen Zeitraum. Die „Körperpolizei“ war dann bereits lange zuvor in Alarmbereitschaft. Nehmen Sie das Ruder deshalb in die eigenen Hände und pflegen Ihre Gesundheit so gut und individuell es geht.

natürlich beraten: Damit Sie nach überstandener Erkrankung schnell wieder auf die Beine kommen (Nachsorge) oder einfach weiterhin gesund bleiben (Vorsorge) beraten wir Sie zu den natürlichen, schonenden und nebenwirkungsarmen Methoden der Regulationspharmazie®. Diese bieten ein riesiges Buffet an Möglichkeiten, maßgeschneidert auf Ihre individuelle Lebenssituation. So können wir z.B. mithilfe spezieller Analysen den Ursachen Ihrer Beschwerden auf den Grund gehen oder nachsehen, ob Ihr Mineralstoff- und Spurenelement-Haushalt im grünen Bereich ist. Liegt eine Schwermetall-Belastung vor? Oder ist die Zusammensetzung Ihrer Darmflora aus dem Gleichgewicht geraten? Anschließend gehen wir gemeinsam durch das Regulationshaus und besprechen, welche „Zimmer“ für Sie und Ihre Gesundheit „renoviert“ werden sollten.

Bild: © Thaut Images – stock.adobe.com

Weitere Themen
Menü